Pflaumentörtchen

 

Aus überschüssigem Obst kann man ganz einfach und super schnell leckere Obsttörtchen backen. Diese habe ich mit karamellisierten Pflaumen gefüllt. Perfekt, für die kühleren Tage!

 

Zutaten für sechs Törtchen:

150 g Vollkornmehl

100 g Margarine

20 g Zucker

2 Päckchen Vanille-Zucker

6 Pflaumen

3 EL Brauner Roh-Rohrzucker

2 EL Wasser

Prise Salz, Zimt

 

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Backzeit: 40 Minuten

 

1. Gib 3 EL Roh-Rohrzucker, ein Päckchen Vanille-Zucker und 2 EL Wasser in einen kleinen Topf und erhitze das Ganze auf mittlerer Stufe.

2. Schneide die Pflaumen in kleine Stücke und stelle sie zur Seite. Heize den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor.

3. Karamellisiere den Zucker unter regelmäßigem Umrühren. Sobald er Bläschen schlägt und dickflüssiger wird, kannst du die Pflaumen und etwas Zimt hinzugeben.

4. Rühre die Pflaumen-Karamell-Mischung gelegentlich um. Sobald die Pflaumen weicher sind, kannst du den Herd ausschalten.

5. Gib nun die restlichen Zutaten (Mehl, Margarine, Vanille-Zucker, Zucker, Salz) in eine Schüssel und verknete sie mit den Händen zu einem Teig. Er sollte am Ende schön feucht aber nicht klebrig sein.

6. Befülle sechs Muffinförmchen (oder ein Muffinblech) mit dem Teig. Drücke ihn am Rand fest, sodass in der Mitte eine große Mulde entsteht.

7. Gib nun die Pflaumen in die Mulden, schiebe die Muffinförmchen auf die mittlere Schiene und backe die Törtchen für 40 Minuten.

8. Hole die Törtchen aus dem Ofen und lasse sie für mindestens 10 Minuten in der Form abkühlen.